Hotel Alte Lohnhalle

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Geschichte Flöze auf Bonifacius

Kohleflöze auf Zeche Bonifacius:

Hier entsteht eine Sammlung und Beschreibung der auf Zeche Bonifacius gefundenen Kohleflöze. Wir sammeln weitere Informationen. Helfen Sie uns dabei!

Flöz Sonnenschein:
Der Name deutet auf die große Beliebtheit des Flözes bei den Bergleuten hin, da es sehr hochwertig und ertragreich ist.

Flöz PräsidentFloez Matthias

Flöz Laura

Flöz Matthias

Flöz Fine Frau:
(abgeleitet von "Feine Frau" - soll stehen für: üppiger Umfang, d.h. mächtiges Flöz)

Flöz Mausegatt:
(umgangssprachlich für "Mäusehintern")

Flöz Anna

Flöz Friedrich:
Abbau 1876-1898, 1.Abteilung, unter der ehem. Ziegelei Leimgardt

Flöz Gustav:
Abbau 1896-1901, bis 4.Tiefbausohle

Flöz Hugo:
Abbau 1881-1892, 1.Tiefbausohle bis 3.Tiefbausohle -226,88 m

Flöz Albert (Westfal B?):
Abbau 1869-1896, im Bereich des Schacht 1, auf der 2.Sohle

Flöz KatharinaFloez Viktoria

Flöz Viktoria

Flöz Helene:
5. Sohle. Gleich über dem 0,5 m dicken Flöz liegt ein tiefschwarzer Faunenschiefer.

Flöz Karl 2:
Der Tonstein liegt immer nahe (z.T. an) der Oberkante von Flöz Karl 2, das sich in Essen (Zeche Bonifacius) aufspaltet, so dass hier Karl 1/2 Oberbank das "obere" und allein Karl 2 Unterbank das "untere" Flöz bildet.

Flöz Zollverein:
Abbau 1889-1901

Flöz Zollverein II:
Abbau 1886-1895

Flöz No.2:
Abbau 1883-1894, zwischen Mergelsohle und 4.Tiefbausohle bis an die ehemalige Ziegelei Leimgardt

Vielen Dank an Herrn Wolfgang Schubert von www.Minister-Achenbach.de